Die Ausbildung in Akupunktur und Akupressur

 schließt alle Ebenen der Heilung ein.

 

 

die körperliche Ebene
die psychisch mentale Ebene
die kollektive Ebene
die energetische Ebene
die spirituelle Ebene

 

Die Gliederung der Akupunkturausbildung

 

Ihre Akupunkturausbildung gliedert sich in drei Abschnitte mit je 20 Ausbildungstagen. Wir treffen uns 5 mal pro Jahr für je vier Tage an verlängerten Wochenenden und Feiertagen. Durch begleitenden Übungen zu Hause bekommen Sie über einen Zeitraum von 3 Jahren eine umfassende, gründliche Ausbildung.

 

Sie erlernen nicht nur Akupunktur, sondern auch umfassende Möglichkeiten alle Ebenen der Heilung zu berücksichtigen.

 

 

Die körperliche Ebene

 

Auf dieser Ebene entstehen Krankheiten, die physische Ursachen haben wie falsche Ernährung, zu wenig oder zu viel Schlaf, schlechte Arbeitshaltungen, ein nicht an den Rücken angepasstes Bett, zu viel Kälte, Hitze oder Feuchtigkeit. Auch zu viel Wind oder Trockenheit kann Krankheiten auslösen, genauso wie Übersäuerung des Körpers und  Umwelteinflüsse wie Elektrosmog und Umweltgifte. Dazu zählen insbesondere Zahnfüllungen aus Amalgam.

 

Sie lernen im Laufe der Ausbildung wie Sie mit Akupunktur und pflanzlichen Mitteln Umweltgifte ausleiten und den Körper entsäuern können.

 

An 4-5 Ausbildungsabschnitten werden wir uns zusätzlich zum Üben der Akupunkturpunkte mit Ernährung beschäftigen. Man könnte eine Heilung mit der Renovierung eines Hauses vergleichen. Die Akupunktur oder Akupressur ist der Handwerker und die Ernährung entspricht den Baustoffen. Bei jeder körperlichen Heilung werden neue, gesunde Zellen gebildet, die  die richtigen Vitamine, Mineralstoffe und Eiweiße benötigen, um sich regenerieren zu können.


Arteriosklerose ist die wichtigste Ursache von Bluthochdruck, Schlaganfällen, Herzinfarkt und vielen anderen Krankheiten. Sie erfahren insbesondere, welche Stoffe benötigt werden, um Arteriosklerose mit Unterstützung der Akupunktur abzubauen. Auch um Osteoporose, Gelenkbeschwerden, Demenz, Diabetes und viele andere Krankheiten mit Akupunktur heilen oder lindern zu können, werden ganz bestimmte Nahrungsstoffe ergänzend benötigt.

 

Die meisten Heilpraktiker und Ärzte beschränken sich auf diese körperliche Ebenen und sich auch in vielen Fällen erfolgreich. Dennoch hat die mentale und psychische Ebene einen weit größeren Einfluss auf die Gesundheit als allgemein angenommen wird. Fast alle körperlichen Krankheiten haben auch eine psychische und mentale Komponente. Psychisch stabile Menschen bekommen bekanntlich wesentlich seltener eine Erkältung als jemand, dem es psychisch schlecht geht oder der gerade viel Stress hat.

 

 

Die psychische und mentale Ebene

 

Natürlich kann von der körperliche Ebene aus auch die Psyche belastet werden. Manche Psychologen wissen nicht, dass z. B. ein Zinkmangel Wahnvorstellungen, Gedächtnisstörungen und Aggressionen hervorrufen kann. Ein genereller Mineralstoffmangel ist oft mit die Ursache für Hyperaktivität bei Kindern.

 

Alle Ebenen sind miteinander verbunden, deshalb ist es wichtig, dass Sie in Ihrer Akupunkturausbildung lernen, sie alle zu berücksichtigen.

 

Unser Körper speichert physische und psychische Erfahrungen aller Art. So können sich negative Begebenheiten erst viele Jahre später als emotionale und mentale Blockaden zeigen. Im Körper werden sie als andauernde Anspannungen oder ein Gefühl der Leere erfahren. Solche verankerten Emotionen, Körpererinnerungen und seelischen Blockaden stören den Fluss der Körperenergie und können zur Ursache von Krankheiten werden. Diese "Energiezysten" lernen Sie zu erkennen und zu heilen. Akupunktur kann den natürlichen Energiefluss wieder herstellen. Energiezysten und damit die emotionalen und mentalen Blockaden können sich dauerhaft auflösen. Wir sind mit uns und dem Leben im Einklang.


Wir üben mit den anderen Kursteilnehmern, so dass Sie nicht nur Befragen und Behandeln lernen, sondern dass sich schädliche Energiezysten auch bei Ihnen selbst aus Ihrem Körperbewußtsein lösen können. Dadurch wird Ihre Ausbildung ein Weg zu Ihrer eigenen Heilung. Sie vertiefen Ihre Freude, Ihre Liebe, Ihr Vertrauen, Ihre Lebenskraft, Ihre Klarheit und vieles mehr.

 

 

Die kollektive Ebene

 

Energiezysten sind wichtige Krankheitsursachen. Oft sind sie nicht nur im Leben Ihres Heilungssuchenden entstanden. Neueste Forschungen haben gezeigt, dass wir aus Sympathie besonders als Kinder negative Emotionen auf uns laden in der unbewussten Hoffnung, dadurch das Leid unserer Lieben lindern zu können. Wir tragen Anspannungen in uns, die gar nicht unser eigenes Schicksal sind, sondern das von anderen. In der Akupunkturausbildung erlernen Sie eine machtvolle Technik, diese loszulassen und dadurch zur Heilung beizutragen.

 

Besonders wichtig sind die kollektiven Glaubensmuster, die Krankheiten mit verursachen können. Zum Beispiel: „die Menstruation ist schmerzhaft“ oder „Krebs ist unheilbar“ oder „Knorpel kann sich nicht regenerieren“. Oft hat auch die Aussage eines Arztes, dass etwas nicht mehr heilen kann, einen großen Einfluss. Hier ist es wichtig, zuerst den so genannten Nocebo-Effekt loszulassen  oder mit Akupunktur/Akupressur zu heilen bevor die eigentliche Heilung beginnt.

 

 

Die energetische Ebene

 

Jedes Lebewesen, jedes Atom besteht, wie die Atomphysik festgestellt hat, aus Energieschwingungen. So ist der menschliche Körper eigentlich nichts Festes, sondern eine Vielzahl von Energieschwingungen. Nur unsere Sinnesorgane nehmen ihn als feste Substanz wahr. Der Körper, die Emotionen und Gedanken, ob sie nun individuell oder kollektiv sind, bestehen aus Energie.

 

Auf dieser energetischen Ebene setzt die Akupunktur und Akupressur an. Wir stimulieren Punkte am Körper, die ein energetisches Ungleichgewicht aufweisen. Sie lernen in der Akupunkturausbildung schon nach einigen Tagen zu fühlen, wie Energie fließt. Sie spüren, ob in einem speziellen Akupunkturpunkt zu viel Energie ist (Fülle) oder zu wenig (Leere). In die Leere Punkte wird Energie eingebracht, aus Fülle Punkten strömt die überschüssige Energie heraus. Dadurch wird die Körperenergie ausgeglichen. Deshalb kann die Akupunktur Gedanken und Emotionen transformieren und gesunde Körperzellen wachsen lassen.

 

 

Die spirituelle Ebene

 

Unser wahres Wesen ist strahlend. Wie ein Diamant wechselt es seine essentiellen Qualitäten. Einige davon sind  Vertrauen, Liebe, Freude, Kreativität, Frieden, Lebenskraft, Klarheit, Weisheit, Stille, Schönheit, Präsenz, Geborgenheit und Dankbarkeit. Das, was wir wirklich sind, ist eins mit allem und doch absolut individuell. Energiezysten verdecken unser wahres Selbst, deshalb ist jeder Heilprozess, der alle Ebenen mit einschließt, ein Weg, ein Stück weit unser wahres Wesen zu entdecken.

 

Meditation ist ein ergänzender Weg zum wahren Wesen.
Um wirklich gute Akupunktur zu machen und die richtigen Akupunkturpunkte zu finden, benötigen wir die Anbindung an unsere inneren Weisheit.  Sie steht in Kontakt  mit der konzeptfreien Intelligenz des Universums. Wir benötigen die Klarheit, den Akupunkturpunkt auf einen Zehntel Millimeter genau zu finden und die Liebe, anderen helfen zu wollen. Deshalb ist Meditation und das Entdecken ihrer essenziellen Qualitäten ein integraler Bestandteil der Akupunkturausbildung.

 

Wie die Akupunktur-Ausbildung terminlich und finanziell aufgebaut ist erfahren Sie hier:

Akupunktur-Ausbildung in Bayern